blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Azure Neuerungen Vortrag bei Microsoft

Gestern fand bei Microsoft in Wien das mittlerweile neunte Katapult-Event “Katapult.09: Neues von der //build” statt. In zwei Tracks konnten sich IT-Pros und Entwickler über die Neuerungen rund um Windows 8.1, Windows Store und Apps, sowie den generellen Neuigkeiten für Entwickler aus den Bereichen Visual Studio 2013, Team Foundation Server, .NET 4.5.1 und Windows Azure informieren.

Office 365–Benutzer vorzeitig auf die neue Version umstellen

Bis November läuft der Umstieg – die sogenannte Transition von Office 365 (“gelb”) auf Office 365 (“blau”) – viele nennen es auch Umstieg von Wave 14 auf Wave 15 oder Umstieg von der Version die auf den Serverversionen 2010 basieren auf jene der Serverversionen 2013. Dieser Umstieg ist bei rund drei viertel aller Tenants bereits erfolgt. Im Artikel Office 365-das passiert beim Wechsel von Office 365 zu Office 365 habe ich bereits im April über die ganzen Notifikationen, die jeder Administrator im Zuge des Updates erhält, berichtet. Die wohl häufigste Frage dieses Jahr war jene, wie und ob es möglich ist, sein Update “vorzuziehen”. Die Antwort ist leider Nein. Kein Tenant kann priorisiert vorgezogen werden, egal was man tut und egal wer man ist.   Heute beschreibe ich, wie man einzelne User, sofern man die Updatebenachtrichtigung erhalten hat, vorziehen kann. Zunächst erhält man die Updatemail. Hier gibt es die Möglichkeit, das Update entweder zu verschieben, oder es für einige Benutzer vorzuziehen. Mit der Schaltfläche JETZT TESTEN wechseln Sie in Ihr Office 365 Administrationsportal und können hier das Upgrade verschieben oder einige Benutzer vorab auf die neue Version wechseln. Dann haben Sie drei Schritte, die durchgeführt werden müssen: zuerst wählen Sie jene Administratoren aus, die vorab aktualisiert werden sollen. Danach die Benutzer, die Sie aktualisieren wollen, in der Zusammenfassung sehen Sie dann, wieviele Benutzer aktualisiert wurden. Wie lange dauert es, bis die Benutzer aktualisiert wurden? Ein paar Stunden – ich habe nach ca. 12 Stunden einmal nachgeschaut und hatte dann schon das unter 4 gezeigte Portal. Von der Aktualisierung betroffen ist in erster Linie Exchange Online und das Managementportal. Lync Online und SharePoint Online betrifft dies aber nicht. SharePoint ist zwar schon sehr lange von der Datenbank auf SharePoint 2013 vorbereitet, die entsprechenden Updatelinks stehen jedoch noch nicht zur Verfügung. Ebenso verhält es sich bei der My-Site, dem Newsfeed und Skydrive Pro: hier müssen die Benutzer auf die Aktualisierung warten, die aber innerhalb von 4 Wochen nach der ersten E-Mail Notifikation automatisch passiert. Für die Public Facing Website gibt es eine neue Website – für das Upgrade dieser Seite steht auch eine eigene App zur Verfügung, dazu aber in einem späteren Artikel mehr. Unsere User freuen sich jedenfalls sehr, dass Sie nun schon das neue OWA nutzen können! Ein Tipp am Rande: bis zu 100 Benutzer können das vorzeitige Update erhalten – für viele Tenants ist dies bereits ausreichend.

Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 kommen am 18. Oktober

Heute hat Microsoft bekanntgegeben, wann die finale Version von Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 öffentlich verfügbar wird. Es gab in Social Media bereits viele Spekulationen und Termin-Gerüchte, nun ist es fix: Beide Versionen kommen am 18. Oktober 2013 in den Handel (General Availability) – fast genau ein Jahr nach dem Launch von Windows 8.

Office 365 Änderung der SMTP Proxyadressen bei einer Verteilerliste

Fast wäre es mir passiert und ich hätte dieses Thema ein drittes Mal in einem Blogartikel beschrieben: eine Domain will und will nicht aus Office 365 entfernt werden. Um eine Domain aus Office 365 zu entfernen, helfen diese beiden Artikel: Domain aus Office 365 per PowerShell entfernen (18.04.2013) Office 365 oder: wie entferne ich eine Domain aus dem Service (16.09.2011) Heute war ein Tenant jedoch besonders hartnäckig: obwohl bereits alle User geändert wurden, gelöschte Benutzer aus dem Papierkorb entfernt wurden, Verteilerlisten korrigiert wurden ließ sich die Domain trotzdem nicht entfernen. Dabei hatte ich doch schon “alles gemacht”. Die Ursache war eine Mail-Enabled Sicherheitsgruppe, wo die Domain noch als Proxyadresse hinterlegt war. Mittels folgender Befehle melden Sie sich bei den Exchange Online Cmdlets an und setzen die Proxyadresse der Verteilerliste: $LiveCred = Get-Credential $Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $LiveCred -Authentication Basic -AllowRedirection Import-PSSession $Session –AllowClobber Set-DistributionGroup -Identity NAMEDERDL –EmailAddresses smtp:myname@contoso.onmicrosoft.com Nach kurzer Zeit erscheint dann der zweite Name nicht mehr in der Gruppenabfrage und Sie können die Domain entfernen. Wollen Sie das gleiche bei einer Person erreichen, bitte die Schritte wie hier beschrieben durchführen. Im wesentlichen funktioniert es genauso, nur ersetzen Sie das Set-Distributiongroup durch Set-Mailbox.

Jump Start Trainings und Q&A der Microsoft Virtual Academy

Die Microsoft Virtual Academy bietet eine große Auswahl an kostenlosen Trainingsressourcen für IT Pro’s und Developer. Es macht Spaß, hier zu lernen, kann man eine Menge an kleinen und großen Erfolgen erzielen. Alle Jump Start Trainings sind kostenfrei und finden in unserer Zeitzone immer Abends statt. Wem das zu spät ist: trotzdem anmelden, die Trainings sind dann auch On-Demand abrufbar. In den kommenden Wochen gibt es eine Reihe an sehr interessanten Events für IT Pro’s: 16. Mai 2013 (18:00 – 02:00 Uhr): Windows Azure für IT Pro’s Jump Start Bei dem Jump Start zu Windows Azure geht es darum, wie ein IT pro Windows Azure einsetzt. um sein virtuelles Datacenter aufzubauen. Wie verwendet man die IaaS Services am Besten, wie migriert man und welche Workloads werden ausgelagert. David Tesar (Technical Evangelist) und David Aiken (Group Technical Product Manager) stellen die folgenden Module vor: Windows Azure Overview for IT Pros Understanding the core infrastructure: Virtual Machines, Virtual Networks, Storage, security, etc. Identity: Active Directory on IaaS Identity: Federating to Windows Azure Active Directory Migrating your web applications + make them highly available SharePoint Monitor your workloads Extend System Center 2012* with Windows Azure An dieser Stelle sei noch auf unsere Blog Serie von Toni Pohl zu Windows Azure hingewiesen: Windows Azure und IaaS Schritt 1 Anmeldung Schritt 2 Das Portal Schritt 3 Kostenübersicht Schritt 4 VM Vorschau aktivieren Schritt 5 Neue VM anlegen Schritt 6 Verbinden Schritt 7 VHD anfügen Schritt 8 PowerShell Cmdlets installieren Schritt 9 PowerShell QuickVM 21. Mai 2013 (17:30-19:30): Q&A für System Center 2012 Antworten auf häufige Fragen zu System Center 2012 finden – beantwortet von Symon Perriman (Senior Technical Evangelist). Themen rund um Verfügbarkeit, Updates, System Center Configuration Manager, Data Protection Manager, Orchestrator, Service Manager, Operations Manager und Virtual Machine Manager werden hier behandelt, ebenso wie zum Online Dienst System Center Advisor. Wer dazu auch die entsprechenden Trainings ansehen möchte: What’s New in System Center 2012 System Center 2012 SP1: Capabilities System Center 2012 SP1: Updates System Center 2012: Configuration Manager (SCCM) System Center 2012: Data Protection Manager (DMP) System Center 2012: Orchestrator (SCO) & Service Manager (SCSM) System Center 2012: Operations Manager (SCOM) System Center 2012: Virtual Machine Manager (VMM) System Center 2012: Licensing Overview System Center Advisor