blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Forecasts fürs neue Jahr 2008

Aktuell zum Jahreswechsel berichtet derStandard.at in seinem Webjournal: Das US-Magazin "Forbes" (bekannt für seine vielen Ranglisten, wie auch die Liste der reichsten Menschen) veröffentlichte zum zweiten Mal ein Ranking der "Top 25 Web Celebs". Auf Nummer eins landete der US-Hollywood-Klatsch-Blogger Perez Hilton (wen es interessiert...). Nummer zwei ging an Michael Arrington, der in seinem techcrunch.com Blog Neuigkeiten der Internetwelt postet. Was mir auf techcrunch.com gut gefällt, ist der Ausblick aufs Jahr 2008 "New Year’s Tech Resolutions" und die Ratschläge an die großen Internet-Companies wie Google, Yahoo, Facebook, Microsoft und Co. Google soll doch seine Suchmaschinen-Ranking neu überdenken, eBay soll endlich Skype verkaufen und Microsoft soll lernen, den Sprung vom Desktop Office zum Web Office zu schaffen und Web-Applikationen ernst zu nehmen. By the way: Beim Stöbern hat mir auch der Artikel im Forbes "Linux, Leopard Can't Bite Vista" gut gefallen. Ein reißerischer Titel! Lasst Zahlen sprechen: "...the Vista operating system has turned into a money machine for Microsoft...". Grund dafür dürfte vor allem sein, dass auf einem neuen PC Windows Vista bereits vorinstalliert ist und so zur Verbreitung beiträgt. Und Kunden wollen Systeme, die mit Hardware wie Grafikkarten und aktueller Hardware kompatibel sind. Letztendlich: "...Vista's biggest competition is Windows XP..." wie wahr.

Bye Bye Newsletter

Heute kam der erste Newsletter 2008 von Dr. Web, dem Online Magazin für Webentwickler. Der Betreff stimmte mich schon etwas skeptisch, stand da doch "Letzte Ausgabe". Im ersten Moment war ich noch kurz der Meinung, sie hätten den letzten Newsletter 2007 gemeint, aber nein: "...diese Ausgabe des DWN ist die letzte. Nach 303 Newslettern in fast 10 Jahren ist Schluss..." Warum? Die Antwort folgte sogleich: Das Problem ist der Spam. Der Newsletter erreicht seine Empfänger nicht mehr. Stimmt. Unzählige Newsletter habe ich in letzter Zeit aus meinem Spamfolder gefischt, bis ich den Dr. Web Newsletter als sicheren Absender gekennzeichnet habe. Damit landete er wieder brav im Posteingang und ich konnte mich an frischen Ideen erfreuen. Der Schritt ist nachvollziehbar, wenngleich schade. Aber wird es nicht generell in diese Richtung gehen? Nach dem Newsletterhype - folgt jetzt die Ernüchterung? Wenig erfreulich für Onlinemarketer ging es weiter: "...der Nachfolger RSS wurde nicht angenommen..." Gleichzeitig dann der heutige Artikel in der Fuzo, wo eine Studie zum Phänomen der E-Mail Informationsflut beschrieben wurde. Die Beratungsfirma Basex, spezialisiert auf Infomanagement hat diese durchgeführt, mit wenig schmeichelhaftem Ergebnis für den - durch Informationsflut gestressten - Menschen. Eine begeisterte Leserin von Dr. Web werde ich bleiben - mit oder ohne Newsletter. Danke jedoch an Dr. Web für die letzten 10 Jahre guter Informationen in Newsletterform!

Happy New Year 2008!

Wir wünschen allen unseren Lesern ein fröhliches Neues Jahr! In diesem Jahr wird es besonders heiß hergehen: Die Microsoft 008 Global Launch Wave startet am 27. Februar und wirft bereits (Vor-) Versionen und viele Informationen zu den finalen Produkten voraus. Von 5. bis 7. Februar findet in Wien Österreichs größte IT-Fachmesse, die iTnT, statt. Auch dort wird der Focus vor allem auf den neuen Microsoft-Produkten Windows Server 2008, SQL Server 2008 und Visual Studio 2008 und dem Thema IT-Services liegen. Wir werden uns wieder bemühen, Ihnen im Blog einen aktuellen Mix an Produktinformationen, Technik-Infos und Neuheiten zu liefern und freuen uns auf Ihr Feedback! Ihr Team von atwork

Piraten!

Ein weiteres, gut gemachtes, kostenloses Online-Spiel: http://www.seafight.de/ Im Besitz eines eigenen Schiffs geht´s darum, eine Crew anzuwerben und zum gefürchtetsten Piraten aller Zeiten zu werden! Schaut nett aus, das Game!

Kostenlos fliegen?

Passend zu den Weihnachts-Feiertagen hier nun ein Tipp für Gambler und Simulations-Freunde: Auf http://flightgear.org/ gibt es einen kostenlosen Flugsimulator zum Download! FlightGear ist ein Open Source Flugsimulator und liegt nun in der Version 1.0 für Windows, MacOS X und Linux zum Download bereit. Wem der Download mit 172MB zu groß ist, der kann "FlightGear" auch online um US$14.99 bestellen und erhält eine DVD, ebenso das "3-DVD FlightGear World Scenery Set" um $39.99 oder beide Pakete gemeinsam um $49.99. Wir wünschen einen guten Flug! ;-)

10 Regeln für Unternehmensgründer

Einige sehr einfache und gute Tipps von Loic Le Meur für Unternehmer und solche, die es werden wollen, finden sich hier: http://www.techcrunch.com/2007/12/05/loic-le-meurs-ten-rules-for-startup-success/ und in der deutschen Umsetzung des Microsoft Ready Blog Austria: http://blogs.technet.com/readyblogaustria/archive/2007/12/09/10-regeln-f-r-unternehmensgr-nder.aspx

phishing goes on: paypal spam

Und wieder mal kursiert eine aktuelle phishing mail:   Von: update@paypal.comGesendet: Mittwoch, 05. Dezember 2007 06:43An: *********Betreff: PayPal® Account Review Department <https://www.paypal.com>      Dear PayPal ® customer, We recently reviewed your account, and we suspect an unauthorized transaction on your account.Protecting your account is our primary concern. As a preventive measure we have temporary limited your access to sensitive information.Paypal features.To ensure that your account is not compromised, simply hit "Resolution Center" to confirm your identity as member of Paypal. *        Login to your Paypal with your Paypal username and password.*        Confirm your identity as a card memeber of Paypal. Please confirm account information by clicking here Resolution Center <http://u******g.paypal-user-update.com/eg/user>  and complete the "Steps to Remove Limitations."     *Please do not reply to this message. Mail sent to this address cannot be answered. Copyright © 1999-2007 PayPal. All rights reserved.   Alles klar: Das eigene Login und Password in eine fremde Seite eintragen... Solche E-Mails sofort löschen - auf keinen Fall Links anklicken! (Keine Sorge, diese E-Mail ist entschärft und der Link führt nirgendwo hin ;-) Also: Ein wachsames Auge auf E-Mails haben und keinesfalls anklicken. Sofort löschen!

So schaut Phishing aus

Und immer wieder kommen sie, die Phishing-E-Mails. Eigentlich zaubert eine solche E-Mail meist ein breites Schmunzeln auf mein Gesicht... Aber in Wirklichkeit gibt es wohl genügend Anwender, die darauf reinfallen. Also, um es klarzustellen: Es handelt sich um kriminelle Elemente (frei nach einem Song in Müllers Büro). Solche E-Mails sofort löschen - auf keinen Fall Links anklicken! Keine Bank fragt per E-Mail Kontodaten oder Aktualisierungen ab!! Ein ganz freches , aktuelles Beispiel sieht so aus: Von: <IrgendeineBANK> [rechnungen-83981062099116ib@<IrgendeineBANK>.de]Gesendet: Donnerstag, 22. November 2007 18:43An: **********Betreff: obligatorisch zu lesen [nachrichtenzahl: ja375836226703y] Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Die Technische Abteilung der <IrgendeineBANK> führt zur Zeit eine vorgesehene Software-Aktualisierung durch, um die Qualität des Online-Banking-Service zu verbessern.Wir möchten Sie bitten, unten auf den Link zu klicken und Ihre Kundendaten zu bestätigen.http://<IrgendeineBANK>.de/kundendienst/anfang.cgi?id=780382890142464722280878838112 069450803120433874879964Wir bitten Sie, eventuelle Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.=================================================© <IrgendeineBANK>.de 2007. Alle Rechte vorbehalten. (Keine Sorge, diese E-Mail ist entschärft und der Link führt nirgendwo hin ;-) Also: Ein wachsames Auge auf E-Mails haben und keinesfalls anklicken. Sofort löschen!