blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Microsoft Office 365 in kleinen Unternehmen von Martina Grom, MVP Office 365

Seit Mitte April ist das brandneue Buch "Microsoft Office 365 in kleinen Unternehmen" von Microsoft Press erhältlich! Das Buch wurde von unserer Geschäftsführerin, Martina Grom, MVP für Office 365, geschrieben und beschreibt in einfachen, verständlichen Schritten, wie Sie mit Ihrem Unternehmen in die Microsoft Cloud einsteigen!

Hop count exceeded–how to resolve a possible mail loop in Office 365

In this blogpost I will describe a solution for IT Administrators with the following situation: You are unable to receive E-Mails in your Office 365 account, senders receive a NDR (non delivery report). The NDR says: The following organization rejected your message: CH1EHSMHS012.bigfish.com. Diagnostic information for administrators: Generating server: bigfish.com martina.grom@mydomain.com CH1EHSMHS012.bigfish.com #<CH1EHSMHS012.bigfish.com #5.4.6 smtp;554 5.4.6 Hop count exceeded - possible mail loop> #SMTP# …this can be caused by a duplicate entry in FOPE! To get this situation resolved you don’t need a support call with Microsoft. You can solve it with a little PowerShell magic. First take a look in your Exchange Online Management Board where you can access the FOPE portal (if you are on an E-Plan) . Simply click on Exchange Online / Mail control / Forefront Online Protection for Exchange. Check if you see a duplicate entry within the Domain section in FOPE! If that’s the case you can set the entry with PowerShell. As I am aware that PowerShell is not everyone's most loved tool, here are all commands you have to run within PowerShell, so you can make your life easier with simply copy & paste from here. $LiveCred = Get-Credential $Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $LiveCred -Authentication Basic –AllowRedirection Import-PSSession $Session –AllowClobber Set-AcceptedDomain -Identity mydomain.at -OutboundOnly $true Set-AcceptedDomain -Identity mydomain.at -OutboundOnly $false After that, wait for approximately one hour. Check your FOPE entries. All should be set to normal and mail-flow starts working again! Attention: use this only if you are in the above mail loop situation. Hope that helps! Martina Grom, MVP Office 365. Follow me on Twitter

#MVP12 summit photo mosaic

@magrom and me, @atwork, had a great time at MVP 12 summit in Redmond! We met a lot of great people and had a lot of fun! We created a photo mosaic from our photos and photos of some other MVPs. MVP12 summit photo mosaic Our photo mosaic of #mvp12 summit made it into “What's new in the Microsoft MVPs world”. Also there is some traffic with really nice tweets about our mosaic... thx!    Glad, you like it! Exactly there are 1.836 photos included in this DeepZoom mosaic. Again thanks to Olaf Engelke (about 930 photos), Oliver Sommer (the great title photo, 11 photos), Rainer Stropek (9 photos) and Toni Pohl (about 890 photos) for your photos! BTW: We have made some further DeepZooms. If you like this kind of presentation, see our Harley Davidson photo mosaic or WPC2010… Enjoy!

MVP Reaward 2012 for Office 365

Wir freuen uns sehr, dass Martina Grom, CEO von atwork, dieses Jahr wieder mit dem MVP Award für Microsoft Office 365 ausgezeichnet wurde! “Der Microsoft MVP Award ist eine jährlich verliehene Auszeichnung, mit der Microsoft führende Mitglieder der technischen Communities weltweit anerkennt, die ihre wertvollen Erfahrungen aus der Praxis mit anderen Benutzern und mit Microsoft teilen.” “Allen MVPs gemeinsam ist das Engagement für die Community und die Bereitschaft, anderen zu helfen. Sie stehen außerdem für die Vielfalt der technischen Communities von heute.” Martina, @magrom, treibt das Thema Cloud Computing seit vielen Jahren und war 2011 die erste deutschsprachige MVP für Office 365. Und wir gratulieren Kerstin Rachfahl, CEO von Rachfahl IT-Solutions GmbH (Himmlische IT) aus Hallenberg, Deutschland, ganz herzlich zum neu ernannten, zweiten Office 365 MVP in DACH! Himmlische IT: MVP Award für Office 365 Kerstin ist gemeinsam mit ihrem Mann, Carsten, ebenfalls MVP (für Windows Hyper-V Server), auf IT-Lösungen in Private und Public Cloud und Podcasts spezialisiert. Seit 1. Jänner 2012 gibt es weltweit 22 MVPs für Office 365. Insgesamt gibt es etwa 4.000 MVPs in mehr als 90 Ländern für mehr als 90 Microsoft Produkte. Congratulations to the First New and Re-Awarded MVP Awardees of 2012! 2012 wird das Jahr der Cloud!

atwork erreicht die dritte Gold Kompetenz im Microsoft Partner Programm

Wir freuen uns, dass wir vor kurzem unsere dritte Gold Kompetenz im Microsoft Partner Programm erreicht haben! Als Microsoft Gold Certified Partner hat atwork die höchste Zertifizierungsstufe des Microsoft-Partnerprogrammes erreicht und gewährleistet den Kunden Services und Produkte auf höchstem Niveau. Alle Mitarbeiter sind in Ihrem Fachgebiet zertifiziert. Unsere Referenzen tragen zu den Kompetenzen bei und sind wichtiges Kriterium beim Erreichen dieses Status. Die aktuellen Kompetenzen von atwork im Microsoft Partner Programm: Gold Independent Software Vendor (ISV) Gold Web Development Gold Data Platform Silver Digital Marketing Silver Portals and Collaboration Silver Midmarket Solution Provider Mehr Zertifizierungen und Auszeichnungen finden Sie hier: Über atwork.

So teuer ist Windows Azure

Services und Hosting in der Cloud. Klingt super. Ist es auch. Ausfallsicherheit, Elastizität und Kosteneinsparung sind für mich spontan die wichtigsten Vorteile. Daneben gibt es natürlich auch noch Kostentransparenz, Ressourcenoptimierung und –einsparung und freie IT-Kapazitäten bis hin zum Umweltgedanken als weitere Pluspunkte. Bei SaaS (Software as a Service ) Lösungen wie Office365 ist – was Qualität, Service und Kosten angeht - die Akzeptanz im Regelfall sehr hoch: Der Benutzer weiß genau, was er erhält: E-Mail Services zu einem monatlichen Fixpreis. Bei Bedarf können weitere Services wie SharePoint Online, CRM, Lync, etc. hinzugefügt werden – alles zu einer definierten monatlichen Pauschale. Bei eigenen PaaS (Platform as a Service ) Software-Lösungen, die in der Cloud gehostet werden ist es aber nicht ganz so einfach, denn der Cloud-Betreiber verrechnet ja auch Rechenzeit, Storage und Traffic-Kosten – schließlich kann er ja nicht wissen, wie Ressourcen-intensiv Ihre Lösung läuft. So gibt es hier Unsicherheitsfaktoren über die tatsächlichen Kosten. Oft wird argumentiert, man kann die tatsächlichen Kosten ja vorher nicht abschätzen – wie bei einer Stromrechnung... Es gibt zwar viele Informationen und Kalkulatoren zu den Azure Kosten, aber was kommt dann im Betrieb tatsächlich heraus? Windows Azure Billing Basics www.microsoft.com/windowsazure/offers Azure ROI Calculator Wenn Sie ein MSDN-Abo besitzen: Windows Azure Platform MSDN Premium Die Gebühren von Windows Azure sind zwar gering, aber meistens wissen die Betreiber von Webseiten oder ASP-Lösungen gar nicht genau, wie viel Rechenleistung, Traffic und Bandbreite ihre gehosteten Lösungen tatsächlich benötigt. Das ist neben den Basiskosten natürlich ein wichtiger Faktor. Damit fühlen sich Kunden nicht wohl, denn wer will schon einen Dienst benutzen, wo am Ende vielleicht eine Riesen-Rechnung herauskommt? Um genau das zu demonstrieren möchte ich hier ein ganz aktuelles Beispiel von Microsoft selbst zeigen! Microsoft betreibt für seine Partner eine “Logo Builder Application” im Microsoft Partner Network (MPN). Damit kann jeder Partner online einsteigen und für seine erworbenen Zertifizierungen Logos erstellen lassen. Ein solches “zusammengebautes” Logo sieht dann beispielsweise so aus: Der Microsoft Logo Builder ist EIN Beispiel für eine Web-Lösung in der Cloud. Hier wird wenig Speicherplatz genutzt, dafür viel Rechenleistung – in anderen Applikationen kann das natürlich auch genau umgekehrt sein. Ich finde diesen Auszug aber sehr informativ und durchaus relevant, um ein Gefühl für die realen Kosten einer auf Windows Azure gehosteten Lösung zu erhalten! Danke an Jon Roskill, Corporate Vice President, Worldwide Partner Group, Microsoft, für das Teilen dieses Beispiels in A Look Inside Windows Azure Billing. So sieht die Abrechnung für diese Applikation aus: Herausstechend sind 812$ für Rechenleistung und insgesamt nur 825$ für Rechenleistung und Storage und Traffic. Das bedeutet im Klartext, dass für Storage und Traffic für diesen Zeitraum nur etwa 13$ anfallen – für eine stark genutzte Website von Microsoft! 6.769 Rechenstunden entsprechen 282 Tagen und damit etwa 9,4 Monaten. Rechnen wir das auf den Tag um, so kostet das Azure-Service (inkl. Traffic) 2,92$/Tag! Nur die Storage und Traffic Kosten sind dann 0,046$/Tag! 5 DollarCents! Ehrlicherweise muss man dazu sagen, dass pro Stunde – bei Bedarf - auch mehrere Rechenstunden anfallen können, wenn mehrere CPUs/Maschinen rechnen. In diesem Beispiel muss das Service also nicht zwingend 282 Tage laufen, sondern vielleicht auch kürzer. Selbst in diesem Fall sind die Kosten allerdings – fast unglaublich – gering! Ich habe mal interessenshalber recherchiert, wie die Stromkosten für einen durchschnittlichen Haushalt in Österreich liegen. Ein Haushalt benötigt etwa 4.770 Kilowattstunden (kWh) im Jahr (EU-Schnitt: 4040 kWh) bei Stromkosten in Wien (siehe Wien Energie Strompreis) von derzeit 0,6643 EuroCent ergibt 3.168€ durch 365 Tage = 8,68€/Tag. Interessant, oder? Jon schreibt auch, dass das Hosting dieser Website bei einem anderen Hoster zuvor 110.000$/Jahr gekostet hat. Das Migrieren der Application auf Windows Azure ist somit eine “wesentliche” Einsparung der Kosten, insgesamt eine Reduktion um 91%! Als weitere Vorteile erhält das Team Skalierbarkeit und Redundanz! Überzeugt?

Das waren die Microsoft Big Days 2011 mit atwork

Nach zwei Wochen sind gestern die Microsoft Big>Days 2011 in Graz zu Ende gegangen. Von uns war Martina Grom, MVP für Office 365, mit dabei. Martina war Teil der Keynote und stand am “Ask the experts” Stand von Microsoft für Fragen zur Microsoft Cloud zur Verfügung. Martina Grom, MVP, Expertin für Office 365. Petra Jänner, CEO von Microsoft Österreich am Wort. Viele Besucher! Waren Sie auch mitdabei? Wenn ja, dann haben Sie hoffentlich am Cloud Yourself Gewinnspiel von ETC und COMSOFT am Microsoft Stand teilgenommen! Auf Facebook finden Sie alle Fotos im Cloud-Sujet der Big>Days – und die dazu passenden Cloud Sprüche! http://on.fb.me/cloudyourself Das Gewinnspiel und die Facebook-App stammen übrigens auch von atwork. Wir freuen uns, dass so viele Big>Days Teilnehmer mitgemacht haben!   Übrigens: Wenn Sie sich nicht selbst “gecloudet” haben, so können Sie dennoch für kurze Zeit am Gewinnspiel auf der ETC-Fanpage auf Facebook teilnehmen! Und weil es so schön war hier noch ein paar bunt gewürfelte Schnappschüsse von den Events! Ask the Expert mit Georg Binder. Werbung für Cloud Yourself Gewinnspiel. Harald Leitenmüller, Microsoft, hält die Keynote. Gehard Göschl, Microsoft, über die Roadmap 2011. In Linz beginnts. Die CEOs von COMSOFT und ETC mit charmantem Support. Experten von Microsoft… sowie Partner (wie wir …) am “Ask the Experts” Stand. Closing Keynote. Microsoft Partner Betreuer und Microsoft Partner. The End. Wir hoffen, Sie haben die Möglichkeiten zum Informieren, Austauschen, Netzwerken und Spaß haben rund um das Event nutzen können und viele Ideen von den diesjährigen Microsoft Big>Days mitgenommen! Und für alles, was das Thema “Cloud” betrifft: Kontaktieren Sie uns einfach – wir stehen gerne mit Rat und Tat bereit! //

Some impressions of #MVP11 Summit in Redmond

Ja, es ist viel los beim #mvp11 Summit in Redmond / Washington! Welcome at Microsoft! Hier ein paar kleine Eindrücke vom riesigen Microsoft Campus: Ausblick vom food court (The Mixtures): Mit Infrastruktur für alle Gelegenheiten.. Das Gelände ist so groß, dass etwa 50 eigene Shuttle Busse zwischen den einzelnen Gebäuden verkehren: Der Company Store ist in Building 92 - mit Gadgets aller Art. Und natürlich gibt es auch eigene Microsoft Kaffeebecher in den Cafeterias. Das Event ist nicht nur für MVPs da, um die neuesten Infos zu erhalten, sondern auch für Microsoft um Erfahrungen und Meinungen auszutauschen: MVP Global Summit Gives Microsoft Another Reason to Listen "...MVPs keep us on our toes and remind us about the importance of consistent engagement and listening..." … Hab übrigens grad auch ein "Maskottchen" des Summit auf Twitter entdeckt: mranlett: #Mvp11 official mascot - Windows Foam http://twitpic.com/44ubh2