blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Wie Sie Benutzern in Office 365 den Standort und Lizenzen zuweisen

In Office 365 können viele Aufgaben über PowerShell vereinfacht werden. Einige der häufig zu verwendenden Befehle habe ich bereits im Blog beschrieben. Heute geht es um die Anforderung, vielen Benutzern auf einmal einen Verwendungsort zuzuweisen und diesen Benutzern dann auch eine Lizenz zuzuordnen. Nötig ist dies z.B. wenn Sie gerade über DirectorySync viele User in Office 365 synchronisiert haben und dann über PowerShell schnell Lizenzen zuweisen möchten. In der Oberfläche von Office 365 würde dies üben den Benutzerstandort erfolgen. In PowerShell verbinden wir uns zuerst mittels Connect-MsolService zum Online Services Modul. Im nächsten Schritt weisen wir allen Usern die Lokation Österreich zu: Get-MsolUser –All | Set-MsolUser –UsageLocation AT Hinweis: bei vielen Usern kann das schon eine Zeit lang dauern. Um herauszufinden, welche Lizenzen in diesem Tenant zur Verfügung stehen, fragen wir einmal mit Get-MsolAccountSku die aktuellen Lizenzen ab. Tipp: mit Get-MsolAccountSku | Format-Table AccountSkuId erhalten Sie eine Tabelle der Lizenzen. Um nun allen Benutzern die Lizenz A2 für Studenten zuzuweisen, benötigen Sie Get-MsolUser -All | Set-MsolUserLicense -AddLicenses your-tenant-name:STANDARDWOFFPACK_STUDENT Falls Sie jedoch selektieren wollen, z.B. sollen nur Benutzer mit einem UPN, der @edu.meineschule.com enthält, diese Lizenzen bekommen, lautet der Befehl so: Get-MsolUser -All | where {$_.UserPrincipalName -match "@edu.meineschule.com"} | Set-MsolUserLicense -AddLicenses your-tenant-name:STANDARDWOFFPACK_STUDENT Auch hier ein bisschen Geduld, bei vielen Usern kann das schon eine Weile dauern. Im Ergebnis sehen Sie dann, dass viele User Lizenzen zugewiesen haben. Sie sehen also, Massenoperationen mit PowerShell sind schnell erledigt!

Windows 8 mit nur einem Klick beenden–oder wie kann ich meinen PC abschalten?

Eine häufige Frage von Benutzern, die mit Windows 8 zu arbeiten beginnen dreht sich weniger um die Funktionalitäten, wenn Windows läuft, sondern darum, wie man es herunterfahren kann. Für diejenigen, denen ALT+F4 oder Windows+I und Ein/Aus zu umständlich erscheinen, gibt es nun Abhilfe aus der TechNet Gallery. Mit Hilfe eines PowerShell Scripts können Sie nun eine Herunterfahren / Neustarten / Abmelden Kachel auf Ihre neue Benutzeroberfläche zaubern. Dazu laden sie zunächst das Script herunter. Danach entpacken Sie das Script und laden es: Import-Module c:\scripts\CreateWindowsTile.psm1 Mit dem Befehl Get-Help New-OSCWindowsTile –Full können Sie sich alle Optionen des PowerShell Modules anzeigen lassen. Um nun eine Kachel für herunterfahren, Abmelden und Neustart zu erzeugen, tippen Sie einfach New-OSCWindowsTile Viel Erfolg!

Wie die Anmeldung einer mit ADFS federierten Domäne für Office 365 geändert wird

In Office 365 sind Anmeldeinformationen flexibel lösbar: man kann eigene Identitäten in der Cloud betreiben, sein Active Directory mittels DirSync syncronisieren oder mittels ADFS Servern eine hybride Lösung mit SSO implementieren. Was passiert jedoch, wenn man eine hybride Lösung wieder auflösen möchte, bzw. diese zurückbaut”. Diesen Fall hatte ich unlängst in einem Projekt, wo der Kunde zwar DirSync und ADFS Server entfernte, jedoch in Office 365 die Information erhalten blieb, dass es sich um eine federierte Domain handelt und so jedesmal bei Anmeldung unter https://portal.microsoftonline.com mit der federierten Domain Office 365 den User zum nicht mehr existierenden ADFS Server schickte. Mittels PowerShell können Sie zunächst den Status Ihrer Domains abfragen, wie immer werden alle Befehle angegeben: $cred = Get-Credential Connect-MsolService -credential $cred Get-MsolDomain Nun erhalten Sie eine Aufstellung aller Domains und deren Status: Name Status Authentication contoso.com Verified Managed fabrikam.com Verified        Managed mydomain.com Verified Federated Sie sehen also, dass die Domain mydomain.com den Status Federated hat. Mit dem Befehl Get-MsolDomainFederationSettings –DomainName mydomain.com können Sie auch die Details der Federation abfragen. ActiveLogOnUri         : https://adfs.mydomain.com/adfs/services/trust/2005/usernamemixed FederationBrandName    : adfs.mydomain.com IssuerUri              : http://adfs.mydomain.com/adfs/services/trust LogOffUri              : https://adfs.mydomain.com/adfs/ls/ MetadataExchangeUri    : https://adfs.mydomain.com/adfs/services/trust/mex NextSigningCertificate : PassiveLogOnUri        : https://adfs.mydomain.com/adfs/ls/ SigningCertificate     : MIIC4j******13x0W5X2fA== Um nun die Domain von Federated zu Manged zu konvertieren, verwenden Sie Set-MSOLDomainAuthentication -Authentication Managed -DomainName mydomain.com Weitere Infos: KB2662960.

Microsoft Script Explorer for Windows PowerShell RC

Microsoft hat vor kurzem den Release Candidate des Microsoft Script Explorer for Windows PowerShell veröffentlicht (siehe PowerShell Scripts mit Script Explorer finden”). Der Script Explorer ist ein Tool zum Finden von PowerShell Scripts zu bestimmten Anforderungen und Themen - eine PowerShell-Suchmaschine!

Lust auf PowerShell aus dem Web?

Kleine Tasks können mit PowerShell Scripts oft recht einfach durchgeführt werden. Vor allem gibt es in PowerShell Commandlets für ganz bestimmte Themen und Szenarien. Mit dem Wissen der richtigen Methode sind viele Aufgaben meist rasch erledigt. Ein fertiges WebService für PowerShell Scripts könnte machen Admin glücklich machen... das liefert Microsoft frei Haus mit dem Script Explorer Webservice!