blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

SQL companyweb Wartung mit Log-Shrink auf einem altem SBS

Manchmal ist es mühsam, alte Server-Systeme zu warten. Vor allem, wenn man feststellt, dass große Transaction Logfiles von (nicht mehr benutzten) SQL-Datenbanken wie vom “companyweb” – von SharePoint 2007 – eingenommen werden und unnötig viel Festplattenplatz verbrauchen. Nur: Wie verkleinert man solche SQL-Datenbanken?

Windows Azure Virtual Machine Kosten Überblick

Wie in Neues in IaaS in Windows Azure beschrieben, wurden die Infrastructure as a Service Dienste von Microsoft aktualisiert. Damit treten ab 1. Juni auch neue Preise in Kraft. Die folgende Tabelle aus Pricing Details gibt Überblick über die Rechenzeit-Abrechnung für die einzelnen Maschinen-Typen.

Neues in IaaS in Windows Azure

Vor kurzem hat Scott Guthrie in seinem Blog offiziell die Verfügbarkeit von Windows Azure Infrastructure as a Service (IaaS) bekanntgegeben: General Availability of Infrastructure as a Service (IaaS). Hier die IaaS-Neuerungen im Überblick. Verfügbarkeit und Support Die IaaS-Dienste sind seit heute, 16. April, offiziell verfügbar. Damit sind die virtuellen Maschinen und die Netzwerk-Funktionen der Testphase entwachsen und können produktiv genutzt werden. Es ist nun auch möglich, technischen Support für Windows Azure Virtual Machines zu konsumieren – Die Preise starten bei 21,60 Euro/Monat. Der Windows Azure-“Professional Direct”-Support wird derzeit nur in englisch für bestimmte Länder angeboten. Details siehe Windows Azure-Support. Neues in IaaS Es sind einige neue Funktionen für Netzwerk, neue VM-Images und neue Konfigurationen mit größerem RAM-Speicher hinzugekommen. Auch die VM-Preise wurden angepasst und zwar wurden diese zwischen 21% bis 33% für IaaS und PaaS VMs reduziert! Neue Konfigurationen Beim Erstellen einer neuen virtuellen Maschine sind die Neuerungen sofort sichtbar: Hinzugekommen sind die Konfigurationen mit 4 CPU-Kernen und 28GB RAM und mit 8 CPU-Kernen und 56GB RAM. Keine eigene Hardware mehr anschaffen – mit Mausklick zur fertigen, starken VM! Neue VM-Images Neu sind auch fertige VM-Images für SQL Server 2012 (Enterprise und Standard) BizTalk Server 2013 (Enterprise, Standard und Evaluation) und SharePoint Server 2013 (Trial) Für neue VMs stehen die neuen Images zur Auswahl: Sehr praktisch: Durch die Abrechnung nach Stundenmodell sind die Lizenzen für SQL Server und BizTalk Server bereits integriert – sofort losstarten! Nur die VM mit SharePoint 2013 ist eine Trial-Version (und muss bei Bedarf aktiviert und für die vorgesehene Benutzeranzahl mit eigenen Lizenzen versehen werden). Virtual Networks Windows Azure Virtual Networks wurden erweitert. Nun können VPN mit persistenten privaten IPs (10.x, 172.x, 192.x) konfiguriert werden, die Site-to-Site IPSec-Konnektivität wurde erweitert, es können eigene DNS  Server verwendet werden und die Trust- und Security Grenzen wurden erweitert. Neue Preise Die Preise wurden reduziert, hier die aktuellen Preise in USD laut Blog: Die Gültigkeit der finalen Preise startet mit 1. Juni. “Virtual Machines is generally available starting April 16. We will continue to offer the discounted preview price until May 31. The GA price will start June 1”. Alle Details zu den Preisen sind unter Pricing Details zu finden. Weitere Verbesserungen Es gibt noch weitere kleinere Verbesserungen in den Azure VMs, wie eine vergrößerte Default OS Disk Size, Administrator Username Änderungen und die Remote PowerShell ist jetzt standardmäßig aktiviert (siehe Other Improvements im Original-Artikel). Los gehts! Die Neuerungen sind sofort in jeder Azure-Subscription verwendbar. Wer noch kein Azure-Konto besitzt: Gleich kostenfrei für 3 Monate testen! Kommende Windows Azure Events: Global Windows Azure Conf Event, 23 April, Channel9 Global Windows Azure Bootcamp, 27. April Windows Azure Bootcamp, 27. April, Bad Homburg Windows Azure Bootcamp, 27. April, Berlin Windows Azure Bootcamp, 27. April, Wien Hier unsere TechNet-Artikel zum Testen und zur Verwendung von VMs in Windows Azure: Windows Azure und IaaS Schritt 1 Anmeldung Schritt 2 Das Portal Schritt 3 Kostenübersicht Schritt 4 VM Vorschau aktivieren Schritt 5 Neue VM anlegen Schritt 6 Verbinden Schritt 7 VHD anfügen Schritt 8 PowerShell Cmdlets installieren Schritt 9 PowerShell QuickVM Viel Spaß mit IaaS in Windows Azure!

Microsoft Script Explorer for Windows PowerShell RC

Microsoft hat vor kurzem den Release Candidate des Microsoft Script Explorer for Windows PowerShell veröffentlicht (siehe “PowerShell Scripts mit Script Explorer finden”). Der Script Explorer ist ein Tool zum Finden von PowerShell Scripts zu bestimmten Anforderungen und Themen - eine PowerShell-Suchmaschine!

Free eBook: Nach Windows Azure umziehen

Wie bringt man eigene, bestehende Software-Lösungen in die Cloud, respektive in Windows Azure? Nachdem sich die Architektur von Windows Azure doch wesentlich von einem Single-Applikationsserver unterscheidet, sind hier einige Dinge zu beachten bzw. anders zu lösen. Das beginnt bei Web-Apps beim Sessions State und zieht sich über Web- und Worker-Role bis hin zu verschiedenen Storage-Systemen und Messagebus (und vielem mehr…). Es gibt also einiges über Windows Azure zu wissen, bevor man umziehen kann. Wie man eigene Software in Azure “übersiedeln” kann, vermittlelt dieses freie eBook: Moving Applications to the Cloud, 2nd Edition - Book Download Aus dem Inhalt: “This book demonstrates how you can adapt an existing, on-premises ASP.NET application to one that operates in the cloud. The book is intended for any architect, developer, or information technology (IT) professional who designs, builds, or operates applications and services that are appropriate for the cloud. Although applications do not need to be based on the Microsoft Windows operating system to work in Windows Azure, this book is written for people who work with Windows-based systems. You should be familiar with the Microsoft .NET Framework, Microsoft Visual Studio, ASP.NET, and Microsoft Visual C#.” Alles klar? Runterladen und ansehen! Get ready for the cloud!

SQL Server 2012 RTM ist da

Es ist soweit: SQL Server 2012, Codename Denali, ist seit heute als RTM verfügbar! www.microsoft.com/sqlserver. Von der SQL Server Home Website kann ab sofort eine freie Evaluierungsversion aus dem Microsoft Download Center geladen werden. Die generelle Verfügbarkeit wird ab 1. April beginnen, schreibt das SQL Server Team Blog in SQL Server 2012 Released to Manufacturing. Heute, am 7. März findet ein Microsoft SQL Server 2012 Virtual Launch Event statt. Alle Teilnehmer des virtuellen Launches erhalten das eBook “Windows PowerShell 2.0 Administrator’s Pocket Consultant” von William Stanek/Microsoft Press. In SQL Server 2012 gibt es eine Reihe an Neuerungen, hier ist ein Überblick zu finden: What's New in SQL Server 2012 Viel Spaß beim Entdecken und Testen!