blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Microsoft KIN – wie schaut es aus

Microsoft KIN – das “social phone” – wurde gestern angekündigt. KIN wird in zwei Varianten erhältlich sein: KIN One und KIN TWO – welch hübsche Namen. ;-) KIN wird von Sharp produziert und via Verizon vertrieben werden (Meet Microsoft's Social Networking Phones, Kin One, Kin Two). Das Betriebssystem wird NICHT mit jenem von Windows Phone 7 (WP7) ident sein, KIN ist also keine Applikationsplattform. Kommen wirds in den USA ab Mai, in Europa wahrscheinlich ab Herbst, die Preise stehen noch nicht fest. Mehr Infos dazu auf kin.com!

Neues von der MIX in Las Vegas Teil 2 – Videos, IE9 und Web

Die Microsoft Mix10 Web Developer Konferenz in Las Vegas wartet mit ein paar Überraschungen auf – auch wenn etwas anders als erwartet. Dazu gleich mehr… Keynote Eins (siehe auch Artikel hier im Blog) kann übrigens online hier angesehen werden: Keynote Day 1. Heute, in Keynote Day 2 (Online-Video) wurden u.a. einige Neuerungen des IE9 präsentiert. Ok, es waren jetzt nicht wirkliche News wie “ja, IE9 ist fertig und downloadbar”, aber die Preview kann bereits von  http://ie.microsoft.com/testdrive/ downgeloadet werden! Auch ist noch unklar, wann das Windows 7 Phone (WP7) verfügbar sein wird . Was aber klar ist, dass Visual Studio 2010 und ASP.NET 4.0 in etwa einem Monat, also Mitte April, ge-launcht werden. (Anmerkung: Irgendwann danach gefolgt von SharePoint 2010 und Office 2010 – es tut sich 2010 also wieder viel für Developer und IT-Pros). Übrigens: IE6 wurde letzte Woche “offiziell” beerdigt (- 2001 ist schon laaange her) und Microsoft hat Blumen geschickt, wie dieses Bild zeigt… ;-) Die Performance-Tests von IE9 zeigen, dass der neue Microsoft Browser in Punkte Geschwindigkeit deutlich aufgeholt hat und zwar durch Neuentwicklung, Verwendung der GPU und durch Kompilierung von Javascript – HTML5 inklusive.   Dazu holte Dean Hachamovitch (Manager im IE9-Team) Steven Sinofsky, Präsident der Windows Division, auf die Bühne um ein paar Speed-Test Demos zu zeigen. Auch die HTML/CSS-Kompatibilität wurde endlich verbessert. Tipp: Am besten IE9 Preview selbst downloaden und anschauen! Danach hat Scott Guthrie nochmals auf einige Neuerungen hingewiesen: Visual Studio 2010 (Multi-Monitor-Support, verbessertes IntelliSense, etc.) ASP.NET 4.0 (kleinerer View-State, Semantic URLs, MVC 2, Multiple Web.configs, etc.) Web Platform Installer jQuery-Unterstützung von Microsoft Web Site Spark und BizSpark Die roten Polo-Shirts von “ScottGu” (sein Markenzeichen) mussten übrigens auch für eine kleine Programmier-Demo von Scott Hanselman, VS2010 Principal Program Manager, herhalten (The "Gu Collection”) :-) Danach kam ein Track “Open Data Protocol” und die Ankündigung der neuen “Dallas” Plattform. Die Älteren unter uns können damit vielleicht noch die “Ur-Soap” der texanischen Ölfamilie Ewing assoziieren – Microsoft stellt mit dem Projekt Codename “Dallas” aber einen neuen “Marktplatz für Daten” vor.   In “Dallas” können Daten vom Ein-Personen-Unternehmen bis zum Konzern in der Windows Azure Cloud und SQL Azure abgelegt werden, das können z.B. Filme, Wetterdaten, Börsekurse oder was auch immer sein – also Daten, die für andere Benutzer auf irgendeinem Gerät interessant sein können. Diese werden über Webservices per “Open Data Protocol” anderen Benutzern und Websites oder Software-Produkten nach einem eigenen Geschäftsmodell zur Verfügung gestellt – der Anwender konsumiert “OData” mit simpler Abfrage der gewünschten Informationen (siehe auch www.odata.org,  Netflix Developer Network). Den Abschluss der Keynote Zwei hielt dann Bill Buxton, “Design-Forscher” bei Microsoft, über die Wichtigkeit, dass Technologie immer nur ein Mittel dazu sei, dass sich Menschen ausdrücken und Aufgaben erledigen können. Bill spielte dazu kurz auf einem elektronischem Saxophon aus den 80er Jahren und es wurde ein fescher Touch-Screen mit toller Zeichen-Software gezeigt. Es ist absolut wichtig, “natürlich” zu bleiben und die richtigen “Dinge” im richtigen “Kontext” durchzuführen, Stichwort “NUI” – Natural User Interface. (Zu Bills Part gab es lustigste Live-Kommentare auf Twitter…) In diesem Sinne zeigt sich die Mix10 von zweierlei Seiten: Technische Neuerungen mit Windows 7 Phone (WP7), Silverlight, Cloud-Computing u.v.m. und andrerseits Design-Studien, Design-Sessions, die Wichtigkeit von GUI-Design (Graphical User Interface) und GUI-Empfehlungen bis hin zu zukünftigen Trends. Spannend! Heute Abend gibts noch MIX-Party und morgen ist schon wieder “Endspurt”. Alle MIX10-Sessions können übrigens auf http://live.visitmix.com/videos angesehen werden!

Sightseeing 2.0

Im Web-Standard gibt es die Top 10 “Alltagsgeschichten” von Google Street View zu sehen: Sightseeing 2.0 - Die schrägsten Fotos von Google Street View So schreibt der Standard: “Googles Kartendienste Maps und Street View haben eine ganz neue Kategorie von Blogs hervorgebracht, in denen die witzigsten und skurrilsten Aufnahmen präsentiert werden. Nicht immer zur Freude von Google, denn oft wird das Fotomaterial kurz nach der Entdeckung wieder entfernt. urlesque hat die Top 10 der Street View-Aufnahmen gekürt.” Have a look!

Web 2.0 bei Microsoft und Microsoft Online Services für Webhoster: Präsentationen sind online!

Wir haben unsere beiden Präsentationen der Xtopia 2010 Vienna zu den Themen “Web 2.0 bei Microsoft” und “Microsoft online Services – Möglichkeiten für Hoster” auf slideshare.net zur Verfügung gestellt und freuen uns auf Feedback! In unserer Präsentation zu Web 2.0 bei Microsoft hat Toni Pohl gemeinsam mit mir die aktuelle Verwendung von Social Web aus Blickrichtung Microsoft erzählt, wir haben die von uns entwickelten Blogportale vorgestellt, aus dem Leben als Blogger berichtet und einen Ausblick auf aktuelle Social Media Trends gemacht. Hier finden Sie die gesamte Präsentation: Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer View more presentations from atwork information technology. Im zweiten Vortrag habe ich gemeinsam mit Gerwald Oberleitner Microsoft Online Services und die Möglichkeiten für Hoster näher beleuchtet. Microsoft Online Services sind im Moment ein erklärtes Steckenpferd von mir, bin aus technischer Sicht sehr überzeugt von dem Produkt und denke, dass es für viele Kunden und Partner eine sehr interessante Alternative ist. Going to the cloud! Microsoft Online Services Customer View more presentations from atwork information technology.

atwork am 27.01.2010 auf der xtopia[Wien]

Am 27. Jänner findet die xtopia [Wien] – der Event für Web-Agenturen und Hoster im BENE Showroom in Wien statt. Unter dem Motto "Kreativität, Inspiration, Ideen" möchten wir Ihnen spannende Web-Projekte, Produkt-News sowie Geschäfts-Möglichkeiten vorstellen. Gleich bei zwei Vorträgen können Sie uns treffen: Web 2.0 bei Microsoft und Microsoft Online Services! Der diesjährige Webhosting Day findet im Bene Showroom, Renngasse 6, 1010 Wien statt. Ab 13 Uhr gibt es 5 parallel laufende Tracks und wir freuen uns sehr, dass wir zwei Vorträge für Sie halten werden: Web 2.0 bei Microsoft: Toni Pohl (atwork) und Martina Grom (atwork) Microsoft Online Services – Möglichkeiten für Hoster: Gerwald Oberleitner (Microsoft) und Martina Grom (atwork) Zielgruppe sind Hoster, Web Agenturen, Web Developer und Web Designer. Meet u there!

Bye bye Facebook mit Web Suicide

Wer sich aus Facebook & Co - aus den großen sozialen Netzen von Web 2.0 - verabschieden will, findet nun einen automatisierten Ausstieg: Web 2.0 Suicide Machine von moddr Wer also den “sozialen Netzwerk Selbstmord” begehen und die Zeitfresser-Maschine abschalten will… ;-) “Liberate your newbie friends with a Web2.0 suicide! This machine lets you delete all your energy sucking social-networking profiles, kill your fake virtual friends, and completely do away with your Web2.0 alterego...” Nach Eingabe der Zugangsdaten kann man mit Mausklick – ruck zuck - sein eigenes Profil leeren und dabei in Echtzeit zusehen - Alle Daten im Profil werden geleert und alle Verknüpfungen und Freunde entfernt: “Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Daten auch serverseitig dauerhaft aus der Datenbank verschwinden.” Mehr dazu in der ORF FuZo: Schneller Weg ins digitale Nirvana

Meine Tweetcloud

Auf tweetcloud.icodeforlove.com kann sich jeder Twitter-User eine “Tweetcloud” erstellen lassen. In meinem Fall sieht die so aus: Fesch! Meine Hauptthemen sind also blog, post (das liegt wohl daran, dass ich fast jeden tweet mit “new blog post” beginne ;-) und in Wahrheit: blog, post, windows, server, 2008, download, hyper-v, microsoft, 2009 – wenig überraschend. Freut mich, dass auch “liab” vorkommt; alle Top-Begriffe nach Reihenfolge sieht man hier. Also, auch mal selbst ausprobieren!

Trauen wir uns mehr Lob auszusprechen

Dazu ein feiner Artikel im Reflections Blog von Franz Kühmayer: Fehlersuchbilder und Löcher im Käse. Wie wichtig es ist, “Gefällt mir” in facebook zu verwenden und über unsere allgemeine Grundhaltung “…Und so suchen wir fortwährend die Löcher im Käse, und vergessen dabei, den Geschmack des Käse zu würdigen und wertzuschätzen…”. Anschaun!

Popular Logos with Hidden Symbolisms

Schon mal bekannte Logos genauer angeschaut? Ein Retweet aus Twitter und Facebook: “Roman Korecky RT @Luca (via @GGoeschl) Sehr nett zum Anschauen, und auch als Gehirnjogging: Toller Artikel über intelligente Logos: Popular Logos with Hidden Symbolisms” In diesem Afrika-Logo sieht man auch zwei Personen, eine Frau und ein Kind, die sich ansehen und somit Hoffnung und Unterstützung signalisieren. Und viele weitere populäre Beispiele von amazon bis Northwest Airlines bei sixrevisions.com.