blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Willkommen im neuen atwork-blog!

Unser atwork-blog hat ein neues Zuhause: Auch wenn das Blog optisch gleich aussieht, so werkt hinter der blogengine nun eine erweiterte und angepasste atwork-blogengine. Was ist Neu? Nun, da wären einmal Webslices (ein neues Feature des IE8) des letzten Beitrags und fast aller “Menüs” im rechten Bereich. Beim Darüberfahren über einen Bereich mit der Maus erscheint das grüne Webslice-Symbol (z.B. beim “aktuellen Artikel” oder bei “Letzte Beiträge”, etc.) Nun das Webslice bestätigen: Ab sofort kann das Webslice in der Favoritenleiste aufgerufen werden und zeigt seinen Inhalt an. Das ist vor allem praktisch, um sich rasch über Neuerungen zu informieren wenn Sie auf anderen Seiten surfen, ohne das Blog selbst im Browser aufzurufen zu müssen: So bleiben Sie immer auf dem Laufenden! ;-) Ebenso ist “ShareIt” hinzugekommen, um Blogartikel in verschiedenste social networks wie facebook, Twitter o.ä. weiter zu empfehlen. Achja, die bing.com Suche innerhalb und außerhalb unseres Blogs ist ebenso dazu gekommen. Nun ist es möglich, auf Antworten zu antworten (rekursiv, wobei ab der 5. Ebene nicht mehr eingerückt wird), die Menüleiste wurde überarbeitet, Texte eingedeutscht, RSS-Feed und Artikel zeigen nun Profilnamen an, das Theme wurde optimiert und vieles mehr. Ebenso wurde die Datenbasis von XML auf Datenbank umgestellt und die Inhalte wurden übernommen sowie die letzten laufenden Anpassungen konsolidiert. Danke an unseren Mitarbeiter Uli für die Entwicklung und Umsetzung!

Facebook Schwelle bei Stadt Wien

Facebook ist doch nur privat – oder? Dies hat auf jeden Fall jetzt die Stadt Wien veranlasst, eine logische” Sperre einzubauen: Wenn ein Magistratsmitarbeiter eine Facebook-Adresse anwählt, muss er bestätigen, dass er das aus dienstlich begründetem Interesse heraus tut. Dann kann er problemlos auf die Seite zugreifen." - siehe Stadt Wien: Zugangsschwelle für Facebook. Die Cartoons-Serie von Wolfgang Hoffelner für Microsoft Österreich Schabus & Knor” hat auch sogleich auf die Stadt-Wien Meldung reagiert: http://schabus.knor.net/027.html ;-)

Wer kennt “Poken”?

Vistitkarten und Handynummer austauschen war gestern. Heutzutage macht man das anscheinend – das kannte ich nicht – mit Poken”. Die Idee stammt von einer Schweizer Firma Poken, welche digitale Visitkarten und kleine Schlüsselanhänger herstellt. Durch das Aufeinanderlegen von zwei Pokens findet per Funk ein Datenaustausch der Pokens statt, ein grünes LED signalisiert ob´s geklappt hat. Aussehen tut das Ganze so: Gefunden durch einen Tipp in facebook zum Gastronomie report online "Let's have a Poken-Party". Ob sich das verbreiten wird? Schaut auf jeden Fall putzig aus…

bing folgt twitter

Das habe ich bislang nicht gewusst: bing folgt twitter und zwar in Echtzeit! In der bing community bin ich auf diesen Hinweis gestoßen. Natürlich kann bing nicht allen Twitteren” folgen, sondern nur bestimmten Persönlichkeiten, aber das tun sie und zwar in Realtime. …We’re not indexing all of Twitter at this time… just a small set of prominent and prolific Twitterers to start. We picked a few thousand people to start, based primarily on their follower count and volume of tweets…” Wer es ausprobieren, will, sucht am einfachsten nach dem Twitter-Account, z.B. @algore (ich habe jetzt Mr. Gore ausgewählt, weil die Beispiele im community-Artikel sehr US-lastig sind und ich sonst niemanden kenne, werde aber ein paar testen…): Und natürlich können Sie auch dem bing-Team auf Twitter folgen: bing. Und by the way noch der Hinweis auf unsere TechNet-Tweets: Georg Binder, Martina Grom, Toni Pohl! ;-)