blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

10 Millionen Server fadisieren sich…

Ja, wir haben Sommer (und es ist richtig heiß in Mitteleuropa). Da hat Norbert Palecek (@Palenor) gerade passend auf einen aktuellen Artikel von Heise.de hingewiesen…

image

heise.de: Ein Drittel aller Server im Koma – danke Norbert für den Tipp!

Demnach sollen laut einer Studie der renommierten Stanford University rund ein Drittel aller Server in Rechenzentren eingeschalten sein … und nichts anderes tun, als Strom verbrauchen.

Die durchschnittliche Auslastung der Rechner liegt bei nur rund 6 Prozent!
Die Energie, die durch das Ausschalten nicht benötigter Server gespart werden könnte liegt bei 4 Gigawatt. Und das würde der Leistung von vier Kernkraftwerken entsprechen.

Was könnte man mit dieser gesparten Energie (und den Kosten) alles anstellen…? Sicher einiges.

Wenn diese Zahlen Realität sind, ist das definitiv ein weiterer Grund für die Nutzung von Cloud Computing und Diensten wie Office 365 und Azure.

Sich fadisieren” ist übrigens ein umgangssprachlicher österreichischer Ausdruck und steht für langweilen”… Zwinkerndes Smiley

Loading