blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Vorteile von Azure Websites

Microsoft Azure ist eine Plattform zum hochverfügbaren, skalierbaren und sicheren Betrieb von IT-Services, von virtuellen Maschinen bis hin zu Websites. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hosting-Lösungen bietet Azure eine Vielzahl von zusätzlichen Services. Nur, welche Vorteile bieten Azure Websites im Vergleich zu anderen Angeboten von Providern? Hier einige Gründe für den Einsatz von Azure Websites.

Die Basis

Weblösungen werden unter Microsoft Azure als App Services” bezeichnet (siehe https://azure.microsoft.com/en-us/services/app-service/).

image

Ein App Service kann eine Web App, Mobile App, Logic App oder API Apps sein. Diese (und weitere) Dienste können beliebig kombiniert werden. Eine Standard”-Website ist eine Web App”, welche auf einem vorkonfiguierten Webserver in einer bestimmten Größe läuft. Dies ist eine abgesicherte, virtuelle Maschine, die vom Provider als Platform-as-a-Service (PaaS) System bereitgestellt wird. Dabei kümmert sich der Betreiber (Microsoft) darum, dass die Website hochverfügbar und sicher läuft und dass es Backups, LoadBalancer, Berechtigungen und vieles mehr gibt. Also ein Rundum-Paket” für den sicheren Betrieb.

Wo läuft meine Website?

Das Hosting erfolgt in einem Microsoft Datacenter. Derzeit stehen weltweit 26 Regionen zur Auswahl (siehe https://azure.microsoft.com/en-us/regions/).

image

In unserer Region werden IT-Lösungen üblicherweise innerhalb der Europäischen Union (North und West Europe) gehostet. Bei Websites fallen keine zusätzlichen Kosten für Traffic an.

Muss ich mich selbst um die Security kümmern?

Nein. Normalerweise nicht. Das Website-System wird von Microsoft vollautomatisch gewartet. Sind zum Beispiel Sicherheits-Updates (Fixes) einzuspielen, wird die aktuelle virtuelle Maschine gelöscht und der Inhalt vollautomatisch auf eine neue (bereits gepatchte) Maschine eingespielt. Als Nutzer bekommen Sie von diesem Vorgang nichts mit, wenn die Website auf mehr als einer Maschine (Instanz) läuft. Jede Website hat einen automatischen LoadBalancer vorgeschaltet, welcher sich um die Verteilung der Last kümmert.

Einzig, wenn Ihre Website selbst unsicher ist (also etwa SQL Injections oder ähnliche Angriffe zulässt), müssen Sie sich selbst (oder Ihre IT-Betreuung) darum kümmern, dass das System wiederhergestellt oder neu aufgesetzt wird. Solange die Website selbst nicht durch eine Schadsoftware kompromittiert ist, ist keinerlei Wartungsaufwand in irgendeiner Form erforderlich.

Wie sieht es mit Updates und Patching aus?

Hier gilt genau dasselbe wie oben: Der Webserver ist sicher (hardend”) und kann gar nicht selbst gewartet werden. Der Betreiber kümmert sich um vollautomatische Aktualisierungen und um den sicheren Betrieb. Es sind somit keine Aufwände für Patching zu kalkulieren. Microsoft kümmert sich auch um das Monitoring von Angriffen und beschädigten Systemen und informiert bzw. nimmt diese außer Betrieb, wenn sie infiziert sind um die Gesundheit der anderen Systeme in Azure zu gewährleisten.

Wie funktioniert Skalierung?

In Azure Websites gibt es eine manuelle und automatische Skalierbarkeit von Websites. Je nach Auslastung (Traffic), können weniger oder mehr Webserver verwendet werden. Die Administratoren können automatische Benachrichtigungen erhalten und darauf reagieren. Umgekehrt können Regeln für das automatische Skalieren definiert werden, um nur den tatsächlichen Bedarf abzudecken und die Kosten gering zu halten. Man spricht hierbei von der Elastizität der Cloud.

Können mehrere Versionen meiner Website gehostet werden?

Ja. In Azure können verschiedene Website-Versionen gehostet werden, etwa für Development, Stage und Production. Die Bereitstellung von Lösungen kann dabei vollautomatisch vom Developer und dem Einchecken in das Source Control System bis zum Testsystem und zur Qualitätskontrolle erfolgen.

Standardisierung

Azure zwingt zur Standardisierung. Das bedeutet, die Systeme, Security und Verfügbarkeit sind vorgegeben und werden vom Betreiber des Datacenters verwaltet und kontrolliert. Aus Sicht eines Kunden sind dies wesentliche Vorteile, da Prozesse und deren Umsetzung garantiert werden. Es gibt keine individuellen Prozesse, alles ist standardisiert, vom Reparaturprozess bis hin zur Nutzung eines Services. Nur so ist gewährleistet, dass die Security, ISO-Standards und Verträge eingehalten werden. Diese Parameter sind oft ein wesentlicher Unterschied zu eigenen Hosting-Lösungen.

Viele weitere Funktionen

Die folgende Grafik zeigt einen kurzen Überblick über die vielen Möglichkeiten mit einer Azure Website zu arbeiten und diese zu konfigurieren.

image

Die (wichtigsten) Vorteile auf einen Blick

Als kurze Zusammenfassung der oben angeführten Punkte ergeben sich aus IT-Sicht unter anderem folgende Vorteile für den Einsatz von Azure Websites (im Vergleich zu herkömmlichen Hosting-Systemen im eigenen Unternehmen oder bei einem Hosting-Provider):

  • Standardisierung: Beliebig viele Webserver sind fix fertig vorkonfiguriert und stehen innerhalb weniger Sekunden bereit. Alle Dienste sind vollautomatisiert.
  • Wartung: Das Website-System ist sicher und wird vollautomatisch gewartet. Es ist keinerlei eigene Wartung des Systems erforderlich.
  • Sicherheit: Wie sicher Azure ist, ist u.a. im Microsoft Azure Trust Center und im Compliance-Center nachlesbar.
  • Skalierbarkeit: IT-Admins können zwischen manuelle, halbautomatischer und automatischer Skalierung der Website wählen und ganz nach Bedarf skalieren.
  • LoadBalancer: Jede Website hat einen Load Balancer vorgeschaltet, der sich um die Verteilung der Last kümmert.
  • Backup: Azure bietet automatisches und manuelles Backup in verschiedene Systeme, ganz nach Bedarf. Jedes System wird mehrfach (ab)gesichert.
  • Pay what you need: Bei der Nutzung von Cloudservices werden die tatsächlich angefallenen Kosten verrechnet. Die Kosten sind recht genau im Vorhinein kalkulierbar.
  • Statistiken: AppInsights bietet ein integriertes Monitoring der WebApp mit der Möglichkeit für automatische Notifications und vieles mehr.
  • Automatisierung: Alle Aktionen und Deployments können in Azure automatisiert werden. Somit können ganze Lösungen per Script auf viele Maschinen ausgerollt werden. Dies erspart aufwändige Installationen und Prozesse. Webdeveloper können Projekte durch Commit vollautomatisch nach Azure in Stage und Production-Slots deployt werden.
  • Access Control: Admins können anderen Benutzern (oder Partnern) Zugriff auf einzelne Komponenten gewähren.
  • Weitere Services: Webjobs zum automatisierten Ausführen von geplanten Tasks, Automation Scripts, Performance Tests, Debugging, API-Support, TrafficManager und vieles, vieles mehr.

Diese kurze Übersicht stellt aus meiner Sicht die wesentlichsten Features von Azure Websites dar. Es gibt noch viele weitere Funktionen, die bei Bedarf genutzt werden können.

Fazit

Azure Websites bieten wesentlich mehr Leistung als herkömmliche Hosting-Angebote. Das bedeutet auch einen höheren Preis, der jedoch bei genauer Betrachtung durch Kalkulierbarkeit, Standardisierung, Automatisierung und den Wegfall von eigenen Service-Leistungen besteht. Gerade durch die Automatisierung ergeben sich unzählige Vorteile für einen sicheren Betrieb von Websites und umfangreichen Weblösungen in der Cloud.

Kurzum: Azure Websites bieten einen sorglosen, sicheren, skalierbaren, standardisierten und erweiterbaren Service zum Hosting von Weblösungen. Wir empfehlen, Standardlösungen zu verwenden und die dafür angebotenen (Cloud-) Services zu nutzen. Dies bringt Effizienz, skalierbare Kosten und einen sicheren, wartungsfreien Betrieb bei höchster Verfügbarkeit.

Loading