blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Navigation mit IPhone - Vergleich Navigon MobileNavigator vs. TomTom

Navigieren mit dem IPhone? Kein Problem. Nur gibt es mehrere Lösungen dafür (via AppStore). Aber es gibt eine Entscheidungshilfe: Folgen Sie dem Link zum tabellarischen Vergleich der beiden Applikationen. Vergleich Navigon MobileNavigator vs. TomTom für iPhone von Christian Leu Praktisch für alle, die sich vorab informieren wollen!

War früher alles besser?

Im Süddeutsche Zeitung Magazin findet sich ein provokanter Artikel zum Thema "Jugend" mit dem Thema: "Hilfe, die Welt will was von uns" "Sie sind ängstlich, lieb und unfähig, Verantwortung zu übernehmen - was ist bloß mit der Generation der 25-Jährigen los? Acht Thesen einer Betroffenen..." "...Mir fällt kein Beruf ein, der mich besonders interessiert..." Hier gehts zum Artikel...

Windows Server 2008 R2 IIS 7.5 Webcasts

Windows Server 2008 R2 bringt einiges Neues mit, unter anderem IIS 7.5 (Improving the Web Application Platform). Für alle jene IT-Pros, die so wie ich etwas mit FTP in IIS7 gekämpft haben eine gute Nachricht: Auf TechNet Edge ist ein 15-Minuten Video IIS 7.5 and FTP - Windows Server 2008 R2 Demo Screencast 4 of 5 von Kevin Remde bereitgestellt, welches Schritt-für-Schritt zeigt, wie der FTP Server auf einer Windows Server 2008 R2 Core Installation durchgeführt und danach mit einer IIS Management Console und dem neuen FTP Server Administrations-Interface eines anderen Windows Servers administriert werden kann (uff, das war jetzt aber ein langer Satz, aber darum geht´s im Video ;-). In Kevin´s Blog finden sich auch weitere interessante Webcasts: Demo 1 - IIS 7.5 on Server Core Demo 2 - IIS 7.5 Configuration Editor Demo 3 - PowerShell and IIS 7.5 Demo 4 - IIS 7.5 and FTP Demo 5 - Configuring DirectAccess Und wie immer der obligatorische Tipp zum IIS7: learn.iis.net.

Wie wird die IT grün?

Laut Studien springen etwa 40% der IT-Firmen auf den Green IT-Zug auf, das Thema ist eines der wichtigsten Hype-Themen der Branche. Dahinter stecken jedoch oft ein erwarteter Imageschub und Wettbewerbsvorteil. Umgekehrt lässt sich mit Green IT auch vor allem durch vernünftigen, ressourcensparenden Einsatz, weniger Kühlung und effizientere Geräte tatsächlich Geld sparen. In Microsoft and planet Earth wird berichtet, dass der Konzern - also eigentlich die Mitarbeiter - bis vor kurzem beispielsweise 40 Millionen Plastik-Artikel (Besteck, Teller, Tassen...) pro Jahr verbraucht hat - Amerika halt. Das hat sich jetzt geändert und es wird "biodegradable dishware" also biologisch abbaubares Geschirr verwendet. Einsparungen von Ressourcen sollen bis hin zu Datacentern weiter umgesetzt werden. Auf www.microsoft-hohm.com "Bringing people together to save energy and money" finden sich Tipps zum Strom sparen. Nach Anmeldung mit Ihrer Windows Live ID erstellt Ihnen Hohm auch einen Energie-Auswertung. Was kann in der Forschung getan werden? Indem beispielsweise auch die "Genauigkeit" von Prozessen reduziert wird und gleichzeitig die Algorithmen verbessert werden, so meint Trishul Chilimbi, senior researcher at Microsoft Research, Leiter der Runtime Analysis & Design (RAD) research group in "Energy-Efficiency Work Reaps Rewards". "...We found that if you're willing to tolerate even lower levels of accuracy-say I have a speech-recognition program, and I can tolerate a loss of accuracy of 5 percent-maybe I can get it back with smart algorithms and understanding use context and get a factor of 2X improvement..." So sind auch viele (die meisten) berechnete Ergebnisse einfach unnötig und werden nicht einmal angesehen und "weggeworfen". Dazu gibt es viele Beispiele: In einem Videospiel kann ein Benutzer nicht mehr als 60 frames pro Sekunde wahrnehmen, in Suchergebnissen werden maximal die ersten paar Seiten verwendet, usw. Weniger Berechnungen sparen einfach Strom. Umgekehrt gibt es natürlich auch Fälle, wo es auf absolute Genauigkeit ankommt, im wissenschaftlichen Bereich oder in Banken: "...You don't want to do this for banking," lächelt Chilimbi. Es gilt halt immer abzuwägen, somit könnten durch ressourcenschonenden Einsatz von Berechnungen wahrscheinlich um die 20% Energie gespart werden. Siehe auch Going Green - Green IT auch bei Microsoft?, Green Computing, Wieviel Strom braucht eigentlich... das Internet?

Visio 2007 Add-in for Operations Manager 2007 R2 released to web

Ok, der Windows 7 Download im TechNet lässt heute anscheinend noch etwas auf sich warten - die community ist schon ganz aufgeregt ;-) ... was es aber (auch) neu gibt: "The final version of the Visio 2007 Add-in for System Center Operations Manager 2007 released today." Visio 2007 Add-in for Operations Manager 2007 R2 Released   Wie bereits in System Center Operations Manager Add-In für Microsoft Visio Pro kurz beschrieben, dient das nun fertige Add-In zur Visualisierung von IT-Landschaften UND zur Notifikation des Status von IT-Systemen. "...This marks a significant milestone in the ongoing Office - Operations Manager partnership - bringing the goodness of System Center Operations Manager to the millions IT Pros that use Visio!..." Das Add-In gibt es als Attachment direkt im Blog des System Center Operations Manager-Teams und (bald) in der Microsoft Visio Toolbox, die Dokumentation in der TechNet Library.

See the Future of Microsoft Technology – PDC 2009

Seit gestern ist sie frisch da: Die Website mit Infos und Anmeldung zur Microsoft Professional Developers Conference 2009 (PDC), welche dieses Jahr wie gewohnt im Los Angeles Convention Center stattfinden wird und zwar vom 17. bis 19. November 2009 (gleich nach der TechEd Europe 2009). Ab 16. Nov. beginnen die "Pre-conference workshops". Wer sollte die PDC besuchen? Vornehmlich Developer und Software-Architekten: "... Microsoft PDC is focused on the future of the Microsoft developer platform and technical strategy...". Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind natürlich große Themen, siehe auch codefest.at - PDC 2009 - Website ist online! Bis 15. September gibt es einen Early-Bird Discount, es gibt einen eigenen Pre-Conference Workshop Pass, den Full Conference Pass und auch One-Day Passes. Ebenso ist ein Academic Pass verfügbar, siehe PDC09 Registration is Open. Also, auf nach L.A.!

Fesche Visualisierungen

Wie präsentiert und versteht man am besten grooosse Zahlenmengen? Etwa so: 50 Great Examples of Data Visualization   Siehe auch Gesundheit visualisiert, Tagclouds selbst erstellen. Besonders fein finde ich das Video Ted Talks: Chris Jordan pictures some shocking stats   “Artist Chris Jordan shows us an arresting view of what Western culture looks like. His supersized images picture some almost unimaginable statistics -- like the astonishing number of paper cups we use every single day…”

Deep Zoom Composer final released

Vor etwa einer Woche wurde der Deep Zoom Composer Release Candidate veröffentlicht. Ab sofort gibt es die finale Version downzuladen: Deep Zoom Compoeser in Version 1.0 für Silverlight 3 vom 22. Juli. Die Software läuft unter Windows 7; Windows Vista; Windows XP Service Pack 2 und natürlich wird das Silverlight 3 PlugIn benötigt. Was kann man damit machen? Tolle Zoom-Effekte! Silverlight Deep Zoom Quickstart zeigt die Funktionsweise, einige Beispiele und Infos finden sich hier: Photosynth, Silverlight und Bing- eine gute Kombination, Deep Zoom into Michael Jackson, Deep Zoom Composer- neue Version und News zu Silverlight 3 und im Artikel unten. Tipp: Wer eine ältere Version des Deep Zoom Composers auf seinem PC installiert hat, muss diese zuvor deinstallieren (findet sich in der Liste der installierten Programme nicht unter "Microsoft Deep Zoom Composer", auch nicht unter "Silverlight Deep Zoom Composer", sondern einfach unter "Deep Zoom Composer" - ich habs´ doch in der langen Liste meiner Programme ein bisschen suchen müssen...). Verbesserungen (zu Version für Silverlight 2) sind vor allem eine überarbeitete Oberfläche, Slideshow und Menü-Integration (was ich praktisch finde) und Unterstützung von Smooth Streaming (Demo auf iis.net - Streaming abhängig von der Bandbreite). So sieht die UI aus: Beim Export habe ich auch den neuen Button "Preview" entdeckt - Deep Zoom Composer berechnet dann zwar genauso lange, aber es kommt dann gleich das berechnete Ergebnis im Browser. Im diesem Beispiel habe ich gleich "deep" in ein Bild gezoomt: Wer will, kann sich mit seiner LiveID gleich auf http://deepzompix.com/signup.aspx anmelden und das eigene Deep Zoom Album zur Ansicht bereitstellen (Hinweis dazu: "All photos on DeepZoomPix are publicly visible. Please upload only photos you don't mind sharing with the world") - siehe auch DeepZoomPix - Fotos online ansehen und teilen... Dann in Deep Zoom Composer (so ein langes Wort, vielleicht kürze ich das in Zukunft mit DZC ab...?) beim Export die LiveID und ein neues Album angeben und Publish. Mein Ergebnis mit den coolen Ritterbildern sieht dann so aus: DeepZoomPix - atwork - Ritterspiele in Visegrad Weitere Infos zum neuen Deep Zoom Composer finden sich u.a. auf liveside.net und natürlich im team blog of the Expression Blend and Design products. Viel Spaß beim Ausprobieren! Beitrag von Toni Pohl

SharePoint 2010 Key Features Sneak Peek

Auf der Worldwide Partner Conference (WPC) diese Woche in New Orleans wurde SharePoint 2010 Technical Preview einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt (siehe auch SharePoint 2010 Technical Preview). Wer rasch mehr wissen will, findet auf codeproject.com eine recht übersichtliche Zusammenfassung der “key features” von SharePoint 2010 von Mohamed Faizal (ein Software Consultant aus Singapur), wo die wichtigsten Neuerungen mit Screenshots präsentiert werden. SharePoint 2010 Key Features Sneak Peek – die wichtigsten Neurungen auf einen Blick:   New User Interface including new Ribbon Web Edit Silverlight Web Part Rich Theming Multiple Browser Support Visio Services SharePoint Designer Business Connectivity Services (the evolution of the Business Data Catalog) SharePoint Workspace Rich Media Support Central Administration