blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Windows Azure Updates im August

Microsoft hat vor kurzem ein "major update" in Windows Azure vorgenommen. Hier die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.

  • SQL Server AlwaysOn Support ist nun öffentlich verfügbar (General Availability) und unterstützt Windows Azure Virtual Machines auch für high availability und disaster recovery (HADR), siehe High Availability and Disaster Recovery for SQL Server in Windows Azure Virtual Machines. Es gibt verschiedene Availability Group Listeners, jetzt auch für SQL Server 2012 auf Windows Server 2012. Zu allen Szenarien gibt es Tutorials.
    image

  • Notification Hubs (die seit Jänner als Preview veröffentlicht wurden) haben als Release auch den Status General Availability erreicht. Damit kann Broadcast Push für Cross Platform (Windows 8, Windows Phone, iOS und Android) erreicht werden. Notification Hubs können von Windows Azure Mobile Services und auch von anderen, eigenen Mobile Backends verwendet werden und können sehr gut skalieren. Sie eigenen sich so für Massen-Benachrichtigungen. So verwendet beispielsweise die neue Bing News App bereits diesen Service um Nachrichten zu verteilen.
    WNS steht für Windows Notification Service, MPNS für Microsoft Push Notification Service.
    image

  • AutoScale für Web Sites, Cloud Services, Mobile Services und Virtual Machines gibt es seit Sommer. Neu sind Schedule-based AutoScale Regeln und verbessertes Logging (History). Damit können Umgebungen abhängig von der Last in den Applikationen dynamisch oder durch bestimmte Regeln wachsen und schrumpfen.
    image

  • Virtual Machines erhalten in Azure immer automatisch einen Load Balancer. Verschiedene Sensoren (Probes) überwachen die VMs und deren Konfiguration um den Health Status zu bestimmen. Wenn ein Problem mit einem Sensor (z.B. mit der Reaktionszeit einer Netzwerkkarte o.ä.) auftritt, schaltet der LoadBalancer auf einer andere Instanz. Neu ist, dass die Probes eingestellt werden können. Der Screenshot zeigt ein Beispiel.
    image

  • Management Services sind seit kurzem als eigenes Modul im Azure-Portal verfügbar. Hier werden Operation Logs und Alerts gesammelt und sind an einer Stelle sichtbar. Das sieht zum Beispiel so aus:image

Weitere Details zum Update findet ihr in ScottGu´s Blog: Windows Azure: General Availability of SQL Server Always On Support ... and More

Azure moves on.

Loading