blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

Visual Studio Online Szenarien

In Teil 1 habe ich beschrieben, wie man Organisationskonten mit Visual Studio Online nutzen kann. Hierzu möchte ich noch einige weitere Infos anfügen, die für die Verwendung von VS Online im Unternehmen hilfreich sind.

Konten mischen?

Zunächst einmal wird oft die Frage gestellt, ob man in bestehende VS Online Services Benutzer mit Microsoft Konto UND Organisations-ID hinzufügen kann. Die kurze Antwort darauf lautet: Nein.

Damit es simpel bleibt, nehme ich das Ergebnis hier gleich vorweg. Ob Organisations-IDs verwendet werden können hängt davon ab ob Visual Studio Online mit einer Org-ID erstellt wurde (denn nur dann können Org-ID’s verwendet werden). Zur Übersicht habe ich die folgende Tabelle mit dem aktuellen Status angelegt.

 

Microsoft Account

Organizational Account

MSDN Subscriber
with Microsoft Account

Visual Studio Online
created with Microsoft Account

yes

-

yes

Visual Studio Online
created with Organizational Account

-

yes

yes*

Es ist essentiell, ob Visual Studio Online mit einem Unternehmens-Konto erstellt wurde oder nicht. Damit werden nämlich alle User aus dem AAD grundsätzlich berechtigt, Teilnehmer von VS Online zu werden. Ganz simpel durch die Tatsache, dass VS Online die User dann nachschlagen kann und kennt.

* Für MSDN-Abonnenten gibt es einen Workaround zur Nutzung von VS Online mit einem Org-Account (s.u. in Szenario 3). So, nun der Reihe nach, hier die einzelnen Szenarien.

Szenario 1: VS Online Organisations-Konto: Ein Microsoft Konto hinzufügen

Beim Versuch ein Microsoft Konto in ein Visual Studio Online mit Org-IDs hinzuzufügen (wie in Teil 1 erstellt), klappt dies nicht. Nachdem ein AAD hinterlegt ist wird (nur) dieses durchsucht, hier im Beispiel das AAD atworksocial.com.

image

Soweit so gut, das erscheint logisch. Es kann also kein Microsoft Konto zu einem VS Online mit Org-IDs hinzugefügt werden.

Szenario 2: VS Online Microsoft-Konto: Ein Organisations-Konto hinzufügen

Nun versuchen wir es umgekehrt: In ein existierendes VS Online (welches mit einem Microsoft Konto erstellt wurde), einen neuen User mit einer Org-ID hinzuzufügen.

Das Hinzufügen selbst klappt in der Verwaltungsseite…

image

…jedoch können sich diese User NICHT anmelden.

Oben seht ihr, dass der User mit einem AAD-Konto (einer Office 365 Test-Domain 63COM787852.onmicrosoft.com) in dem bestehenden VS Online Service hinzugefügt wurde. Die Anmeldeseite für den Benutzer geht jedoch dann fälschlicherweise immer von einem Microsoft-Account aus, wie der folgende Screenshot zeigt.

image

Die Anmeldung funktioniert so also nicht. Klar, denn ist ist ja kein Microsoft Konto…
That Microsoft account doesn't exist. Enter a different email address or get a new account.”

Ergo: Organisations-Konten können in Visual Studio Online, welche mit einem Microsoft-Konto erstellt wurden, also nicht verwendet werden.

Exkurs: Warum Organisations-ID verwenden und warum es nicht klappt

Dabei ist es gerade in Unternehmen sinnvoll, Org-IDs zu verwenden, so schreibt auch Microsoft hier: Organizations with MSDN subscriptions who need the flexibility to transfer Microsoft Azure or Visual Studio Online account services and benefits between different employees of the same organization.”)

Der folgende MSDN-Artikel liefert eine Background-Info hierzu:
Using Organizational Accounts Frequently Asked Questions (FAQ)

Q. Who is able to use an Organizational account for Visual Studio Online?
A: As a new or existing MSDN subscriber, you can link your Visual Studio Online benefits to your Organizational account through the My Account portal. You can then use your benefits with Visual Studio Online accounts that were created or set up with Azure Active Directory (Azure AD) to support Organizational accounts. For Visual Studio Online accounts not set up with Azure AD, your benefits must be linked to a Microsoft account instead.

In diesem kurzen Text steht also, wie der Zugriff auf VS Online erfolgen kann:

  • Wenn VS Online mit einer Organisations-ID (AAD-Konto) erstellt wurde, können Org-IDs verwendet werden.
  • Wenn VS Online mit einem Microsoft-Konto erstellt wurde, können nur Microsoft Konten verwendet werden.
  • MSDN-Subscriber können einen Workaround für Org-IDs nutzen (s.u.).

Je nach VS Online-Subscription informiert die Login-Seite darüber mit einem Hinweistext:
”MSDN subscribers, sign in with the identity associated with your MSDN Subscription.”

Szenario 3: VS Online Organisations-Konto: Mit einer MSDN Subscription

Benutzer mit einem aktiven MSDN-Abonnement können Org-IDs für VS Online verwenden – wenn es sich um ein VS Online mit Organisations-IDs handelt.

Hier ein Beispiel eines Users, der ein MSDN besitzt und sich mit einem Microsoft Konto an MSDN angemeldet hat. In der MSDN-Subscription, kann eine Zuordnung im MSDN-Portal unter My Account” erfolgen, wie hier:

https://msdn.microsoft.com/subscriptions/manage/

image

In diesem Beispiel wollen wir einen Benutzer mit einem Microsoft-Konto mit einem Organisations-Konto dev18@atworksocial.com verknüpfen. Dieser Vorgang ist auch hier beschrieben.

Sobald die Verlinkung erfolgt ist, wird dieses Organisationskonto sowohl bei Visual Studio Online als auch bei Microsoft Azure ins MSDN Profil eingetragen, wie hier ersichtlich.

image

Wichtig dabei: Der User, hier dev18@atworksocial.com, muss natürlich im atworksocial.com-AAD existieren (und ein Login und Kennwort besitzen)… Hier erfolgte die Anlage direkt im Office 365 Portal des Tenants.

image

Zurück zu VS Online: Wir können den User nun hinzufügen – er wird im AAD gefunden.

image

Sobald der User hinzugefügt wurde, kann sich der Benutzer mit seiner Org-ID unter https://<mycompany>.visualstudio.com/ anmelden.

image

Hier ist wieder beachtenswert, dass in dieses VS Online Org-IDs kennt und das Login hiermit umgehen kann. nach Eingabe des Logins, schaltet es zur Anmeldung mit Org-IDs um. Der restliche Ablauf erfolgt dann wie gewohnt…

image

…und letztlich der Zugriff zum VS Online Portal mit dem Berechtigung-Level User (siehe auch Teil 1).

Szenario 4: VS Online Microsoft-Konto: Mit einer MSDN Subscription

Last but not least: Wie sieht es mit einer MSDN-Subscription und einem VS Online Microsoft-Konto aus? Nun, hier gibt es wieder nur die Microsoft-Konten. Somit klappt das problemlos.

image

In diesem Beispiel wird eine Einladung an irgendein” Microsoft-Konto gesendet. Der Benutzer erhält wie gewohnt seine Einladung und kann an VS Online mitwirken. Der Unterschied hierbei ist nur die Lizenzform.

VS Online Lizenzen

In obigem Screenshot sieht man gleich, welche Lizenzformen in VS Online verwendet werden können:

  • Basic beinhaltet bis zu 5 User und ist kostenfrei.
  • Stakeholder sind Personen, die keine Core-members” von Projekten sind, also User, die ev. gar nicht entwickeln oder nur ab und zu in die Projekte einsehen wollen. Das coole dabei ist, dass diese Lizenzen ebenso kostenfrei sind, siehe hier.
  • MSDN sind natürlich User mit einer aktiven MSDN-Subscription.

Wenn ein Benutzer eine MSDN Lizenz besitzt wie in unserem Beispiel oben, muss er mit demselben Login in VS Online hinzugefügt werden, das auch für die MSDN-Lizenz verwendet wird. Wenn dem so ist, gilt die MSDN-Lizenz als VS Online Lizenz.

Das VS Online Portal zeigt in der Users” Liste rechts eine Übersicht der verwendeten Lizenzen.

image

In diesem Beispiel etwa ist nur 1 von 5 Basic Lizenzen verbraucht und die restlichen Benutzer haben ein MSDN-Konto mit VS Online assoziiert.

Mehr über die VS Online Lizenzen erfahrt ihr u.a. in Somasegar’s blog, in Assign licenses to users und in Stakeholder licensing..

Einladungen

Neue Benutzer erhalten immer eine Einladung an die verwendete E-Mail (Anmelde) Adresse. Diese sieht so aus:

image

Hier drin ist jedoch kein eindeutiger Link mit einer GUID, sondern einfach der offizielle Link zum VS Online Portal, also etwa https://<mycompany>.visualstudio.com/. Somit bleibt es gleich, ob Accept this invitation” angeklickt wird, oder der User die URL direkt aufruft.

Permissions in VS Online

Zum Abschluss nochmals der Hinweis, in VS Online am besten Gruppen zu verwenden. Diese werden in den Settings” und Security” definiert wie in diesem Screenshot.

image

Fazit

Ich hoffe, ich konnte in diesen beiden Artikeln (Teil 1) über Visual Studio Online informieren und welche Möglichkeiten es für Unternehmen gibt, die Verwaltung und Verwendbarkeit in verschiedenen Szenarien zu nutzen. Das Testen mit den vielen Konten war recht aufwändig, aber ich denke, die Dokumentation war es wert. Zwinkerndes Smiley

Zum Abschluss möchte ich noch auf den Artikel Visual Studio Online – die Cloud auch für Entwickler von Berndt Hamböck in codefest hinweisen, der die Nutzung von VS Online beschreibt.

Viel Erfolg mit Visual Studio Online!

Loading