blog.atwork.at

news and know-how about microsoft, technology, cloud and more.

Fussballfreie Zone?

Auf Österreich und die Schweiz kommen harte Wochen zu: Die Fussball EM 2008 rückt unaufhaltsam näher. Ob die Städte und "public viewing locations" für den Ansturm der Fussball-Fans bereit sind wird sich zeigen.   Für das restliche Drittel der Bevölkerung: denen - die so wie mir - die Fussball EM herzlich egal ist, stellt sich die Frage: Wie ignoriert man das Großereignis am besten - vor allem, wenn man in Wien oder einer Stadt lebt, die Austragungsort der "Spiele" ist?   Nun: erstens...

Windows XP SP3 ist (offiziell) da!

Es hätte eigentlich schon bis Ende April veröffentlicht werden sollen - aber nun ist es wirklich da: Das "letzte" Service-Pack für Windows XP: ServicePack 3. Grund für die Verzögerung waren Kompatibilitätsprobleme mit dem eigenen Microsoft Dynamics Produkten. Diese wurden in SP3 nun behoben. Das Whitepaper Windows XP Service Pack 3 Overview informiert über die Neuerungen. Enthalten sind u.a. Security-Patches für Web und Office-Applikationen. Es wurde die Produktaktivierung von Windows Vista und...

Ganz frisch: Live Mesh gestartet

Microsoft´s neue Vision lautet: Web-basierende Anwendungen für Unternehmen und für Consumer zu entwickeln: Ein Software- und Data-Storage-System namens Live Mesh! Ray Ozzie leitet mit Live Mesh (derzeit noch als TechPreview für Beta-Tester) den Abschied von konventioneller Software hin zu Web 2.0 Anwendungen in Microsofts Firmengeschichte ein.

Wieviel Strom braucht eigentlich... das Internet?

Ich bin ja ein Verfechter von elektronischer Datenflut - im Sinne davon, Dokumente elektronisch zu archivieren und möglichst viele "Daten" statt auszudrucken nur virtuell in Computersystemen und Netzwerken abzulegen. Vor allem das gemeinsame Bearbeiten und Wiederfinden wird somit möglich - sprich: Digitalisierung und Zusammenarbeit (Collaboration). Als umweltbewusster Mitteleuropäer liegt der Gedanke nahe, dass man frei nach dem Motto "Save a tree and do not print this email unless you really ne...

Der ultimative Viren-Scanner

Für Nicht-kommerziellen-Home-Use gibt es eine Reihe von Empfehlungen für den Virenscanner avast. avast des tschechischen Software-Herstellers ALWIL besitzt eine integrierte Anti-Spyware, Anti-Rootkit und eine Selbstschutzfunktion. Das Setup ist sehr einfach und das look & feel ansprechend - sprich einen Tipp wert! avast kann bis zu 60 Tage lang getestet werden, für die private Benutzung zu Hause ist danach nur eine Online-Registrierung nötig. Siehe auch die Artikel in Vistablog und WinFutu...

DreamSpark - Professionelle Software für Studenten

channel8 hat was Cooles zu vermelden: Mit dem Microsoft DreamSpark-Programm können Studenten professionelle Developer und Designer Tools gratis verwenden! Studenten erhalten somit die Möglichkeit, sich fortzubilden, einzuarbeiten und jene Software-Produkte kennen zu lernen, die sie vielleicht in ihrem späteren Berufsleben verwenden werden.   DreamSpark beinhaltet Produkte der Microsoft Visual Studio Edition, Expression Studio, SQL Server und Windows Server. Es handelt sich dabei nicht um Be...

Microsoft Surface kommt

Martina hat schon über Microsoft Surface im August 2007 gebloggt. Nun ist es anscheinend soweit: Surface gibt´s wirklich - zumindestens in den USA. Schaut fesch aus, so ein PC mit Touch-Interface im Tisch eingebaut. Mehrere Kameras registrieren die Bewegungen auf der 30-Zoll Tischoberfläche und setzen diese um, sodass ein Eindruck wie beim Hantieren mit echten Gegenständen entsteht. Bilder davon gibts auch im Web-Standard hier. Zunächst wird Surface wohl im Handel und in öffentlichen Gebäuden z...

Windows XP - Der Zeitplan bis 2008 und Windows 7

Totgesagte leben länger. So oder so ähnlich könnte man den Zeitplan beurteilen, den Microsoft für sein Betriebssystem Windows XP (erschienen 2001) vorlegt: Das Verkaufsende von Windows XP ist mit diesem Sommer 2008 geplant, wobei XP Home voraussichtlich noch bis Mitte 2010 für Hersteller von Billig-PCs verkauft wird. Oder bis 1 Jahr nach Windows Version 7 (geplant übrigens auch für 2010, siehe auch hier) - dem Nachfolger von Windows Vista. Mehr dazu im Web-Standard hier.

Wieviel wiegt das Internet?

Irgendwann im März habe ich mal das PM-Magazin gelesen. Und da drin war ein wirklich witziger Artikel, der die Frage (theoretisch) beantwortet, wieviel das Internet "wiegt". Die Grundlage der Berechnung ist, dass alle gespeicherten Informationen und alle Datentransfers auf atomarer Ebene durch Elektronen erfolgen, welche die Zustände 0 oder 1 symbolisieren. Die Datenmenge: Täglich werden weltweit schätzungsweise 40 Petabyte an Daten durch emails transportiert. 1 Petabyte ist übrigens mehr als 1 ...