blog.atwork.at

news and infos about microsoft, technology, cloud and more

VW Käfer

Ein Flug von der Insel Grand Cayman nach Little Cayman (und retour) hört sich zunächst ganz gewöhnlich an. Man erhält einen Boarding Pass und eine Abflugzeit. Nach dem unser gebuchter Flug umgebucht wurde, und wir dann irgendwann mal ausgerufen wurden, hat man uns einen kleinen Flieger am Flugfeld gezeigt, in den wir einsteigen sollen. Der Flieger entpuppt sich als zweimotorige Twin Otter mit dem Charme eines alten VW Käfers. Alt aber gut. Irgendwie hat es was "ehrliches" an sich, auf alten Klappsitzen direkt ins Cockpit zu schauen, die Instrumente und Piloten zu beobachten und das Gefühl zu haben, etwas vom Fliegen mitzubekommen. Wie konnte ich jemals diese Flüge buchen? Als Aircondition fungieren zwei kleine Ventilatoren an der Decke über den beiden Pilotensitzen - die sorgen auch gleichzeitig für etwas Luftzirkulation im Fahrgastraum (äh bei den Passagier-Sitzen).   Ganz lustig mutet auch die Piste (wo auch ein Fußball-Tor steht) und der "Airport" auf Little Cayman an, der gleichzeit auch Post-Station und Feuerwehr ist. Aber es gibt sogar eine Gepäcks-Waage! Und einen Sack Zwiebel, wenn man am Flug Hunger bekommt. ;-) Man fühlt sich auf jeden Fall recht entspannt, wenn man am Urlaubsziel angekommen ist und wird mit Karibischem Flair belohnt!

Apple macht es besser

Ein Stopp in Fort Lauderdale in einer shopping mall "Aventura Mall". Mäßig viel los. Außer man schaut in den Apple Computer Shop. Hier drängen sich die Menschen. Da muß man natürlich rein. Drinnen gibt´s alle akuellen Apple Computer und IPods zum Anfassen. Das MacBook Air ist wirklich geil. Auch wenn es technisch nicht viel zu bieten hat (und man sogar für einen stinknormalen USB-Anschluß einen Adapter braucht...!), es ist einfach geil. Der technische Nutzen ist diskussionswürdig, möglicherweise ist die Ausstattung einfach ausreichend? So superdünn wünscht man sich eigentlich jedes Notebook. Schade, dass die PC-Hersteller hier nicht nachziehen (bzw. wenn, dann gibt es weniger Design um viel mehr Geld, wie das dünne Toshiba Notebook mit weniger als 1kg). Der Renner sind die Apple IPods und natürlich das neue IPhone. Auch hier dasselbe Spielchen: Mit gutem Design wird verkauft, was das Zeug hält. Wir Menschen sind doch Augentiere. Bunt, hübsch oder einfach nur dünn - das sind die aktuellen Geschmacksrichtungen. So verwirrt gehen viele um ein paar hundert Dollar leichter aus dem Shop, in dem Gefühl, sich etwas Hübsches gekauft zu haben! Apple versteht es, sich gut zu präsentieren und zu vermarkten. Auch wir verlassen den Shop mit einem stylishen Apple-Sackerl. ;-)

XXL

"Wenn einer eine Reise macht,..." Frei nach diesem Motto ein paar Eindrücke von unserem Urlaub abseits der IT. Erster Stopp Miami. In den USA ist ja bekanntlich alles größer: die Autos, die Shopping Malls, die Lebensmittelpackungen, ...   ... und anscheinend auch die Schönheitsideale und deren "mannequins" (Schaufensterpuppen). Die Snapshots stammen übrigens aus verschiedenen Shops, doch alle aus Miami Beach. ;-) Übrigens kann es auch in Florida regnen: Und es kann auch rasch wieder schönes Wetter im art deco district aufziehen. Viel los in Miami...

XXL

"Wenn einer eine Reise macht,..." Frei nach diesem Motto ein paar Eindrücke von unserem Urlaub abseits der IT. Erster Stopp Miami. In den USA ist ja bekanntlich alles größer: die Autos, die Shopping Malls, die Lebensmittelpackungen, ...   ... und anscheinend auch die Schönheitsideale und deren "mannequins" (Schaufensterpuppen). Die Snapshots stammen übrigens aus verschiedenen Shops, doch alle aus Miami Beach. ;-) Übrigens kann es auch in Florida regnen: Und es kann auch rasch wieder schönes Wetter im art deco district aufziehen. Viel los in Miami...